utenruthia

CStV Uttenruthia Erlangen

Name: Christliche Studentenverbindung Uttenruthia Erlangen
Farben: schwarz-gold-schwarz, goldene Perkussion
Mütze: weiß, mit goldenem Eichenkranz
Wahlspruch: Frisch, fromm, froh, frei!
Eintritt in den SB: Gründungsmitglied
Adresse: Drausnickstraße 29, 91052 Erlangen
Web-Adresse: www.uttenruthia.de
  • Gegr. am 5.3.1836 in Erlangen als namenloser „Verein“. Dieser hatte sich aus dem christlich-theologischen Zweig der am 1.12.1817 gegr. Erlanger Urburschenschaft „Arminia“ (noch vor deren Auflösung am 9.5.1833) im Juli 1827 als „Gesellschaft ohne Namen“ konstituiert und vornehmlich in Uttenreuth getagt
  • März 1842 schwarze Samtmützen bürgern sich ein
  • August 1843 Annahme des Namens „Uttenruthia“
  • 22.6.1848 Einführung des schwarz-gold-schwarzen Bandes
  • 29.11.1850 25 ausgetretene Mitglieder gründen den Erlanger Wingolf
  • Anfang 1851 Überlassung der schwarzen Mütze an den Wingolf und Einführung der weißen Mütze
  • 17.3.1852 Gründung des „Schwarzburger Vereins“ mit Pflug Halle und Germania Marburg
  • 12.6.1855 Austritt aus dem Schwarzburger Verein, der im August 1860 zerfällt
  • 25.5.1858 Kartell mit Tuiskonia
  • 4.3.1885 Vierbund mit Tuiskonia, Nordalbingia und Sedinia, Uttenruthia wird Vorort
  • Pfingsten 1887 erste Schwarzburgconvention, Vereinigung der vier Kartellverbindungen zum „Schwarzburgbund“
  • 6.8.1890 Einweihung des ersten Hauses Friedrichstraße 19
  • Pfingsten 1893 Vorort des SB
  • Pfingsten 1911 Vorort des SB
  • 1.1.1918 Vorort des SB
  • 14.12.1926 Gründung des „Gemündener Rings“ im SB mit Germania Göttingen und Frankenstein
  • März 1930 Auflösung des „Gemündener Rings“
  • 31.1.1936 Aktiva offiziell aufgelöst, getarntes Weiterbestehen unter dem Namen „Ellipse“
  • 20.-22.7.1936 Feier des 100. Stiftungsfest, ausgerichtet durch den Philisterverein
  • 26.2.1946 Genehmigung der Wiedergründung als „Christliche Studentenverbindung Uttenruthia“ durch die amerikanische Militärbehörde als erste wiederzugelassene Studentenverbindung Deutschlands
  • 24.7.1962 Beschluss zum Verkauf des Hauses Friedrichstraße und Bau eines neuen Hauses
  • 20.7.1964 Einweihung des neuen Hauses Drausnickstraße 29
  • Pfingsten 1966 Vorort des SB
  • Pfingsten 1982 Vorort des SB
  • Pfingsten 1994 Vorort des SB
  • Pfingsten 2004 Vorort des SB
  • Pfingsten 2010 Vorort des SB