onoldia

AVL Onoldia Nürnberg

Name: Akademische Verbindung Landsmannschaft Onoldia Altdorf zu Nürnberg
Burschenfarben: violett-gold-grün, goldene Perkussion
Fuchsenfarben: violett-gold
Mütze: violette Mütze
Wahlspruch: Frei ist der Bursch! in Treue fest!
Eintritt in den SB: 5. Juni 1963 (Freundschaftsverhältnis seit 12. Juni 1962)
Adresse: Ottostraße 40, 90402 Nürnberg
Web-Adresse: www.onoldia.de
  • Gegr. im Juli 1863 in Altdorf am Lehrerseminar als „Eckstania“ (nach dem Kneipwirt Eckstein) bzw. „Landsmannschaft der Mittelfranken“ mit den Farben violett-weiß-violett
  • Vor 1904 Annahme des Namens „0noldia“
  • 1907 Annahme der Farben violett-gold-grün
  • während WK I kriegsbedingte Einstellung des Aktivenbetriebs
  • Mai 1922 Verlegung nach Nürnberg
  • 9.8.1922 Gründung des „Kitzinger Kartells farbentragender Lehrerverbindungen“ mit Frankonia Altdorf
  • Dez. 1922 Aufnahme der Rheno-Palatia Kaiserslautern in das Kartell
  • 1925 Nach Aufnahme der Suevia Altdorf in das Kartell, Umbenennung in „Deutsches Lehrerkartell“
  • 1926 Aufnahme von Pädagogia Eichstätt, Pädagogia Bayreuth und Pädagogia Bamberg, letzte Umbenennung in „Ring deutscher Lehrerverbindungen“ 1935 in Nürnberg aufgelöst
  • 1.10.1954 Erneuerung am Lehrerseminar Schwabach
  • ab 14.6.1958 an der neuen Pädagogischen Hochschule der Universität Erlangen
  • 1969 Bezug des angemieteten Stadtmauerturms Ottostraße 40
  • 1972 Vorort des SB