Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Schwarzburgseminar 2017

Übergabe des Vororts 2017

Traditionell zog es uns für das Schwarzburgseminar 2017 zurück zu unserem Ursprung nach Schwarzburg. Am Wochenende vom 09. – 11. Juni fuhren rund 80 Bundesgeschwister ins beschauliche Thüringen, zum Geburtsort der Weimarer Verfassung.
Der Begrüßungsabend war geprägt von abwechselnden Schauern und beeindruckenden Ausblicken; vielen neuen Gesichtern und bereits Bekannten, aber wenn man es bis zu später Stunde geschafft hatte, konnte der Weg Richtung Unterkunft auch im Trockenen geschafft werden.
Der nächste Tag begann mit einer ermutigenden Rede des Vizepräsidenten des EU-Parlaments, Rainer Wieland, über die gesellschaftlichen Herausforderungen, die vor uns Europäern und Verbindungsstudenten stünden. Der anschließende Nachmittag wurde geprägt von Referaten über die Zukunftsfähigkeit von Verbindungen und moderierten Arbeitsgruppen, die Vorschläge für die Entwicklung des Schwarzburgbunds erarbeiteten. Bei deutlich besserem Wetter an diesem Samstag konnten daraufhin noch ein paar gekühlte Getränke mit Blick über den Thüringer Wald und auf die Schwarzburg genossen werden. Wenig später brachen wir zum feierlichen Umzug Richtung Schlossberg auf. Oben angelangt übergab die Burschenschaft Vandalia das Amt des Vororts offiziell an die AV Kristall.
Die Kneipe am Abend wurde im klassischen Uttenreuther-Stil gefeiert.
Am Sonntagmorgen hielt Bundesbruder Martin Frenkler während des Gottesdienstes die Festpredigt zum Thema „Einheit und Vielfalt in der Theologie Martin Luthers“. Die Chargierten durften währenddessen auf dem Chargenconvent diskutieren. Im Laufe des Nachmittags haben alle mit guten Erinnerungen an ein schönes Wochenende die Heimreise angetreten.

Moritz Tries GMa! (FM, FM)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *